In Runden auf lokaler, regionaler, nationaler und schließlich internationaler Ebene werden die besten Plakateausgezeichnet. Hauptgewinn ist eine Einladung mit den Eltern zum "Tag der Lions" bei den Vereinten Nationen in New York. Am Wettbewerb beteiligen sich 150 Schüler des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums. Sie haben unter Leitung von Kunstlehrer Harald Germer ihre Sichtweise zum "Frieden" dargestellt. Das Bild des zwölfjährigen Janik Funk (Klasse 6 b) aus Mainaschaff landete auf Platz eins und geht jetzt in die regionale Entscheidung für Nordbayern. Platz zwei belegte Laura Fecher (6 c) aus Aschaffenburg, Platz drei teilen sich Lea Fecher (Niedernberg) und Marius Sauer (Großostheim) aus der 6 b. Für alle gab es einen Buchgutschein und für die Schule eine Unterstützung für den Kunstunterricht.

 

 

Vorne von links: Marius Sauer, Laura Fecher, Janik Funk und Lea Fecher; hinten: Peter Heeg, Vizepräsident Lions-Club Aschaffenburg-Pompejanum, Oberstudiendirektor Georg Behütuns, Roland Ritter, Past-Präsident Lions-Club, und Kunstlehrer Harald Germer.

(Quelle: Mainecho 25.11.2008)

LIONS SITES

lionsclubs.org
lions.de

SPENDENBOX

Das HILFSWERK DES LIONS CLUBS ASCHAFFENBURG-POMPEJANUM bittet auch Sie, durch Ihre Spende, anderen, die in Not sind, zu helfen.

Wenn Sie spenden möchten, dann klicken Sie bitte hier. Wir danken Ihnen für Ihre Hilfsbereitschaft!